Under Pressure: Bowie und Lennox

Dank dem Internet kann man heute Aufnahmen sehen, an die man sonst wohl nur als absoluter Hardcore Fan gekommen wäre. Eines meiner Lieblingsstüche ist das Rehearsal (Probe) für das Freddy Mercury Trubute Concert am 20. April 1992. David Bowie und Annie Lennox üben hier “Under Pressure”, einem Stück, dass irgendwann 1981 als Studio-Zusammenarbeit von Queen und Bowie entstanden ist.

Und ich liebe dieses Stück Zeitgeschichte. Weil Bowie am Anfang einen albernen Witz erzählt, und ihn ein wenig verhaut. Weil Annie Lennox in ihrer Performance einen unglaublichen Spannungsbogen aufbaut. Weil George Michael im Hintergrund voll abgeht, weil gerade seine Idole vor ihm stehen. Und man ganz genau sehen kann, wo May und Bowie plötzlich sicher sind, dass Lennox die absolut richtige Wahl für Mercurys Part war. (So, bei 2:50). Und sowieso wegen Deacons krasser Bass-Line.

Hier noch das Ergebnis:

Witzig ist auch diese Video-Montage. Bowie hat das Lied mit Lennox zum ersten Mal live gesungen. Bowie und Mercury standen nie zusammen auf der Bühne, obwohl Queen es sehr oft live gespielt hat. Trotzdem irgendwie schön gemacht: